gehässiger und gefälliger gossip

dies ist eigentlich kein blogeintrag, nur eine ansammlung von teilweise trivialen, und … okay… auch gehässigen notizen am rande.

folgenden inhalt habe ich kichernd zur kenntnis genommen, als ich grade “netvibes” bemühte:

im planeten olifani findet sich, drei oder vier monate nach meinem rauswurf, jetzt der ehemalige “watchblog islamophobie”-blogger lysis aka georg klauda. okay, nicht im abo, aber zumindest in form eines buchtipps plus freundlicher bewerbung einer abendveranstaltung, empfohlen von diffi, und sogar mit amazon-bestell-link versehen.
eigentlich nicht weiter der rede wert, aber angesichts der blogübergreifenden stänkereien seit jahren zwischen dem notorischem scharia-versteher lysis und diversen, laut lysis “hardcore-antideutschen” olifanis, darunter war ich auch nicht ganz unbeteiligt, schon eine beachtliche annäherung zwischen konträren lagern.

sonstiger gossip:

die “hedonistische mitte” wurde scheinbar aus blogsport (hoster unter lysis’ co-regie) entfernt.

“support@blogsport.de” schrieb:

Aufgrund unseres oben formulierten Anspruchs möchten wir antimuslimisch-rassistischen Hass-Seiten oder Seiten, die solche bedenkenlos verlinken (vgl. etwa Ihren Internet-Verweis auf die Zeitschrift “Bahamas”, zu deren Autorenkreis sie selbst zu gehören scheinen) keine Plattform bieten. […]
Zuletzt noch einmal ein Hinweis auf unsere AGB: “Blogsport.de ist berechtigt, den Account eines Nutzers ohne Angabe von Gründen und ohne Einhaltung von Fristen zu sperren sowie Texte und Bildmaterial zu löschen.

1

heißt das jetzt, alle blogsport-blogs fliegen raus, die auf die “bahamas” verlinken? da ist aber noch einiges an administrativer recherche nötig.
ein link zu lysis’ blog ist übrigens default-voreinstellung für alle blogsport-blogs. das ist demokratie.

sonst noch:

die linkspartei in odernheim (bei bad kreuznach), rlp hat einen neuen spitzenkandidaten: hubertus mynarek. laut wikipedia ist er ehemaliges nsdap-nesthäkchen2, kumpel der “sudetendeutschen”3, und mehrfacher freund und autor im verlag der ultra-reaktionären sekte “universelles leben4 .

die nationalbolschewistische “junge welt” hat die gestrige palidemo in berlin unterstützt, werner pirker findet die passenden worte und ivo bozic rezitiert und analysiert sie.

der “planet dissi” ist derzeit allgemein dominiert von beiträgen über israels millitärische antwort auf den dauerbeschuss des staates durch palästinensische terroristen (1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10 etc.). man reibt sich dabei vor allem an den beschwörerInnen einer angeblichen “äquidistanz” zwischen israels selbstverteidigung und der islamofaschistischen terrorgruppierung hamas. personifiziert wird diese neigung zur “äquidistanz” als erklärungsformel u.a. durch einige deutsche massenmedien.

der nicht unsympathische blogger von “lipstick.israel” geht derweil davon aus, daß es 2009 zu einem “krieg mit dem iran” kommen wird. dieser krieg läuft ja eigentlich schon, aber die fraglichen millitäreinsätze gegen iranische atomaufbereitungsanlagen werden wohl auch 2009 ausbleiben – das wäre eher meine voraussage.
andererseits: wenn sich israel gerade eh mit dem holprigen versuch, die permanenten angriffe auf seine zivilbevölkerung durch gezielte angriffe endgültig zu verhindern, international erneut unbeliebt macht, und gerade wahlkampf herrscht, könnte ja gerade in einem abwasch… nein, das glaube ich nicht. wenigstens irgendein lebenszeichen des kommenden us-präsidenten obama wird wohl mindestens noch abgewartet werden. natürlich theoretisch auch die frage, ob und welche staaten sich wie an sanktionen als alternative zu einer millitärischen intervention beteiligen werden, wobei die antwort auf diese rhetorische frage ja auch schon längst absehbar ist: so gut wie niemand mit so gut wie nix. deutschland z.b. bleibt top-partner des mullah-regimes, das prophezeit gar die “deutsch-iranische handelskammer, der iran wird weiterhin hizbollah und hamas finanziell und pragmatisch mit waffen unterstützen, um vor ort ein wenig vorarbeit im kampf gegen den zionistischen feind zu leisten, mindestens bis alles soweit vorbereitet ist für das große spektakel zur wiederkehr des wiedergeborenen messias imam-al-mahdi.

so oder so – 2009 kann tricky werden, aber ich werde jedenfalls das erste mal in meinem leben israel besuchen, dieser blog wird also 2009 temporär einer dieser obskuren israel-reiseblogs.

ich wünsche euch jedenfalls schon mal allgemein guten rutsch, wohin auch immer.
euer kotzboy.


teilen:

  • Digg
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Mixx
  • Google Bookmarks
  • blogmarks
  • MisterWong.DE
  • MySpace
  • Netvibes
  • Reddit
  • StumbleUpon
  • Technorati
  • Tumblr
  • Twitter
  • Webnews.de
  • Wikio
  • Yahoo! Bookmarks
  • Yigg
  • Live
  1. quelle: adf-forum []
  2. “Die NSDAP schlug ihn für den Besuch einer NS-Eliteschule vor, was ihm aber von seinem Vater untersagt wurde.”, quelle: wikipedia []
  3. demnächst: “seminar” in bad kissingen: u.a. mit mynarek: “gedächtniszeiten” – “eine jugend im osten des dritten reichs” []
  4. Sein Buch Die neue Inquisition erschien 1999 im – dem Universellen Leben nahe stehenden – Verlag Das Weiße Pferd., quelle: wikipedia []

related:
  • das grauen zwischen den zeilen
  • lafontaine, dehm und die terroristen
  • linksdeutsch, antideutsch, rechtspopulismus
  • paech ermittelt
  • spendensumpf bei der pds/linkspartei

  • 4 Jan 2009, 15:24
    by subtext


    comment:

    Bevor du mein Geschreibsel als “Reiseblog” abdisqualifizierst, solltest du vielleicht erstmal ein paar Zeilen lesen.
    Sei es drum. Du verstehst ja offenbar auch lipstick.israel als einen Blog mit ernstzunehmenden Analysen, während das selbst sein Hauptautor selbst in der Vergangenheit dementiert hat.

    4 Jan 2009, 20:54
    by dissi


    comment:

    das war doch gar nich so arg böse gemeint …
    edit: dann verlink ich halt nich auf dich, hab ihn weggemacht. bäh!

    6 Jan 2009, 17:35
    by lipstick.Israel


    comment:

    ja und sag doch noch, bei wem du dann in israel ein paar nächste pennen wirst???

    6 Jan 2009, 17:45
    by dissi


    comment:

    mir geht’s da mehr um die abendgestaltung. ein bett habe ich im prinzip schon.

    *name

    *e-mail

    web site

    leave a comment



    one × 2 =

    alle kommentare werden moderiert, zeitverzögert freigeschaltet.
    es werden keine kommerziellen seiten via comment verlinkt.
     

    zuletzt