kundgebung gegen pro-hamas-tagung

sa., 25.04.15 10 Uhr
eichenstr. 3, berlin – treptow

Am 25.04.2015 soll in Berlin die „13. Konferenz der Palästinenser in Europa“ mit bis zu 3.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmern stattfinden. Die Konferenz gilt als die „wichtigste Aktivität von Hamas-Anhängern“ (Berliner Verfassungsschutz 2010).

Die Terrororganisation Hamas und ihre Anhängerinnen und Anhänger treten in Europa und Deutschland im Regelfall nicht offen auf. Sie nutzen stattdessen u.a. das „Palestinian Return Centre“ (PRC) mit Sitz in London als Plattform.

Das PRC ist eine Organisation, die im Dezember 2010 in Israel wegen ihrer Verbindungen zur Hamas zur ungesetzlichen Organisation erklärt wurde. Eine weitere Hauptorganisatorin der Konferenz ist die „Palästinensische Gemeinschaft in Deutschland e.V.“ (PGD) mit Sitz in Berlin, welche laut Informationen des Berliner Innensenat vom September 2014 als eine „Organisation von Hamas-Anhängerinnen und Hamas-Anhängern“ gilt.

Im weiteren schrieb der Innensenat, dass zu deren wichtigsten Aktivitäten neben „Kulturabenden, Gedenkveranstaltungen, Seminaren und Feierlichkeiten […] insbesondere der jährlich stattfindende Kongress des ‚Palestinian Return Center‘ (PRC)“ zählt.

Die gesamte Problematik der „13. Konferenz der Palästinenser in Europa“ verdeutlicht bereits deren Logo.
Die geografischen Umrisse des Staates Israel sind komplett mit einer palästinensischen Nationalflagge versehen. Mit anderen Worten soll ein künftiger Staat Palästina nicht mit einem israelischen Nachbarstaat friedlich koexistieren können, sondern diesen ersetzen.

Diese Konferenz dient weder dem Frieden im Nahen Osten, noch den legitimen Interessen nach Frieden und Sicherheit von Palästinenserinnen und Palästinenser oder Israelis. Ganz im Gegenteil: Hier sollen Vorurteile geschürt und schlimmsten Falls Terror und Gewalt der Hamas legitimiert oder gar verherrlicht werden.

Insbesondere nach den israelfeindlichen Protesten des letzten Sommers ist es unsere Pflicht, jeder Form von Antisemitismus und Israelfeindlichkeit zu widersprechen.

Im Sinne eines friedlichen Miteinanders und auf dem Weg zu einem gerechten Frieden zwischen Israel und Palästina laden wir Sie ein, mit uns gemeinsam für einen demokratischen und friedlichen Nahen Osten gegen Hass, Terror, Antisemitismus und Antizionismus zu demonstrieren.

(Aufruftext des Facebook-Events)

weiterführende links:

widerstand gegen pro-hamas-tagung” (jüdische allgemeine)
großevent der hamas in berlin geplant” (ruhrbarone)
hamas erwartet tausende anhänger in berlin” (berliner zeitung)
hamas-anhänger wollen in der berliner arena tagen” (tagesspiegel)
geplante palästinenser-konferenz sorgt für aufregung” (rbb)
die großveranstaltung für die hamas in der berliner arena ist abzusagen” (iraniansforum.com)
islamisten mit nahostkarte ohne israel” (tagesspiegel)
kein forum für pro-hamas-tagung” (jüdische allgemeine)
spd-chef stoeß will gegen hamas-konferenz demonstrieren” (berliner zeitung)
organisatoren der arena-tagung kooperieren mit hamas, hisbollah und iranischem regime” (jungle blog)
die linke geht auf distanz” (taz)
intrafada – warum die hamas nicht nur für israel ein problem ist” (bubi zitrone)
breites bündnis veröffentlicht aufruf gegen hamas-unterstützerkonferenz” (amadeu antonio stiftung)
berlin pro-hamas palestinian conference sparks outrage” (jerusalem post)
was macht die linke bei der hamas-konferenz?” (b.z.)

aufruf berlin gegen hamas – für ein weltoffenes, friedliches miteinander

berlin gegen hamas (wordpress.com)
berlin gegen hamas (facebook-community)


teilen:

  • Digg
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Mixx
  • Google Bookmarks
  • blogmarks
  • MisterWong.DE
  • MySpace
  • Netvibes
  • Reddit
  • StumbleUpon
  • Technorati
  • Tumblr
  • Twitter
  • Webnews.de
  • Wikio
  • Yahoo! Bookmarks
  • Yigg
  • Live

related:
  • frankfurt, toronto, teheran
  • kundgebung gegen die mehrheit
  • pali fashion victims
  • lafontaine, dehm und die terroristen
  • gegen den “al-quds-tag” 2010

  • *name

    *e-mail

    web site

    leave a comment



    − five = 3

    alle kommentare werden moderiert, zeitverzögert freigeschaltet.
    es werden keine kommerziellen seiten via comment verlinkt.
     

    zuletzt