gegen antisemitische linke

als man in hamburg versuchte, den film “warum israel“, eine dokumentation aus den 70s von claude lanzmann, aufzuführen, versammelte sich ein antisemitischer mob vor dem kinoeingang und verhinderte handgreiflich und erfolgreich die show. lanzmann selbst hat sich mittlerweile dazu geäußert. ein toller erfolg der israel-hasser, für den sich die hamburger linkspartei allerdings inzwischen schämt. sie entfernte den link zum dennoch immer noch online abrufbaren rechtfertigungs-schreibsel einer sympathisierenden antizionistischen gruppe, die die bespuckung und beschimpfung interessierter kinobesucherInnen glorifiziert hatte.
weil es leider gar nichts neues ist, daß freunde israels ausgerechnet aus der mitte ihres eigenen politischen spektrums, des linken, bedroht und handgreiflich angegriffen werden, hat sich ein “bündnis gegen hamburger unzumutbarkeiten” gegründet und der lanzmann-film hat jetzt einen neuen termin: am 13.12. wird der film im “b-movie“, brigittenstr. 5, hamburg gezeigt.
vorher findet eine demonstration gegen antisemitismus statt. beginn ist um 13.30h an der “roten flora“. zu dieser manifestation rufen derweil etliche initiativen und einzelpersonen auf.
außerdem wird der lanzmann-film in berlin gezeigt, im s.i.p.g.i.b. in neukölln findet derzeit eine ausstellung unter dem titel “tel aviv – architektur und streetart” statt. im rahmen dieser exkursion schlägt der film in berlin am 10.12. auf.
entgegen der erwartung von antizionisten ist der lanzmann-film aber durchaus kritisch und ambivalent. er ist definitiv kein “antideutsches” manifest. er ist allerdings eine sehr detailreiche dokumentation mit überlänge ohne scham, auch unfreiwillig komisches darzustellen. ein israel-hype sähe anders aus.

ein ausschnitt:

weitere links zu diesem thema:

hate magazin
reflexion
overdose
cosmoproletarian solidarity
idrawescapeplans
tous et rien
jungle world: der film, der mob
bahamas
taz
die zeit
die welt

etc.


teilen:

  • Digg
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Mixx
  • Google Bookmarks
  • blogmarks
  • MisterWong.DE
  • MySpace
  • Netvibes
  • Reddit
  • StumbleUpon
  • Technorati
  • Tumblr
  • Twitter
  • Webnews.de
  • Wikio
  • Yahoo! Bookmarks
  • Yigg
  • Live

related:
  • kundgebung gegen die mehrheit
  • politentertainment der nahen zukunft
  • antifaschistischer iran-aktionstag
  • wahlen im iran
  • frankfurt, toronto, teheran

  • 29 Nov 2009, 21:57
    by Unas


    comment:

    WIe ist denn der Film? Hast du ihn gesehen? Zu dem Mob sag ich jetzt mal nichts, die sind das nicht wert.

    29 Nov 2009, 23:02
    by dissi


    comment:

    ja der film ist sehr gut. nicht mehr zu 100% aktuell, er stammt ja vom anfang der 70er jahre.

    *name

    *e-mail

    web site

    leave a comment



    2 − two =

    alle kommentare werden moderiert, zeitverzögert freigeschaltet.
    es werden keine kommerziellen seiten via comment verlinkt.
     

    zuletzt