von der opferfront

dresden_nazitranspi

ein aktuelles audiointerview mit classless kulla, der auch in seinem blog von vor ort berichtet, hat nada verlinkt.

und das kennt ihr vielleicht schon… eben auf youtube gefunden: 15minütige doku über den “mythos der unschuldigen stadt” dresden.

Der 15minütige Film zeigt die Ereignisse und Diskussionen rund um den 11./13. Februar 2006 in Dresden. Zu sehen sind eine geschichtliche Einleitung, die antifaschistische Demonstration ” Destroy the Spirit of Dresden”, die Brückenblockade und die dazugehörigen Auseinandersetzungen mit der Polizei und natürlich das Trauergedenken von Nazis und Bürgern.

krasse bilder vor allem auch in teil 2, vom dresdner heidefriedhof. ein gedenkstein für auschwitz steht neben einem für dresden:
gedenkstein1 gedenkstein2

das tollste: die gedenkstätte wurde – ohne beschriftung, aber im stil einer “altgermanischen kultstätte” – während des nationalsozialismus angelegt.

und der cdu-ministerpräsident steht in trauter eintracht neben der npd-fraktion:
dresdenkollabo

hier sind die videos:

teil 1

teil 2

p.s.: hier und hier gibt’s aktuelle infos vom rumgeopfer, dem naziaufmarsch und den gegendemonstrationen.


related:
  • braune welle
  • roots germania
  • npd hofft auf mahmoud
  • white trash für die “frontstadt”
  • 1.mai berlin

  • *name

    *e-mail

    web site

    leave a comment


    mit dem absenden dieses formulars stimmen sie der zweckmäßigen speicherung und veröffentlichung der eingegebenen daten (minus e-mail-adresse) zu.
    alle kommentare werden moderiert, zeitverzögert freigeschaltet.
    es werden keine kommerziellen seiten via comment verlinkt.