the box

nachdem das späte nachfolgewerk des “donnie darko“-kultregiesseurs, “southland tales“, wirkte wie ein pilotfilm zu einer nie gedrehten serie, ist der dritte film von richard kelly, “the box“, wieder eine runde sache. eine abgeschlossene mystery-geschichte, lose basierend auf einer kurzgeschichte, die bereits in den 80ern für eine episode der serie “twilight zone” adaptiert wurde.
die kritiken nach dem us-start des mit cameron diaz, frank langella und james marsden besetzten kinofilms sind zwiespältig. das budget von 16 millionen us-dollar wurde gerade so wieder eingespielt. die filmmusik stammte von win butler und régine chassagne, dem kern der kanadischen band “arcade fire“.
in deutschland erscheint auch der dritte kelly-film wie gehabt als videopremiere. und zwar schon im februar. dvd und blu ray sind vorbestellbar.


teilen:

  • Digg
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Mixx
  • Google Bookmarks
  • blogmarks
  • MisterWong.DE
  • MySpace
  • Netvibes
  • Reddit
  • StumbleUpon
  • Technorati
  • Tumblr
  • Twitter
  • Webnews.de
  • Wikio
  • Yahoo! Bookmarks
  • Yigg
  • Live

related:
  • die moral und der button
  • southland tales
  • LOST 6
  • pro7 lost it
  • lynch

  • 16 Jan 2010, 1:08
    by Annika


    comment:

    Warum kommt der neue Film mit James Marsden nicht im Kino bei uns?

    16 Jan 2010, 1:37
    by dissi


    comment:

    vermutlich weil der film in den us-kinos nicht das klischee widerlegen konnte, daß filme von “donnie darko”-regiesseur richard kelly keine kinokasse machen können. bin mal gespannt, wer das nächste projekt von kelly finanziert. schade ist all das natürlich.

    *name

    *e-mail

    web site

    leave a comment



    8 × five =

    alle kommentare werden moderiert, zeitverzögert freigeschaltet.
    es werden keine kommerziellen seiten via comment verlinkt.
     

    zuletzt