to kill a petty bourgeoisie in berlin (2)

headerbild (c) laurent orseau, im clubkeller frankfurt/m.

leider zweimal nur vielleicht 20 minuten als vorgruppe von “boduf songs“.
meine videoaufnahmen sind viel zu dunkel.

1.) im “hans wurst vegancafe“, 14.05.

geller_vegetarisch

musik, viel zu groß für den kleinen raum, vor recht kleinem publikum, aber 90% neues material aus dem nächsten album von “to kill a petty bourgeoisie“, das ende des sommers auf kranky erscheinen soll.

nach dem konzert treffe ich vor den toiletten eine bezaubernde und sehr fragil wirkende jenna wilhelm, die sich fast entschuldigt für die kurze show. sie setzt mich und meine charismatische begleitung auf die gästeliste für das konzert im “schokoladen”.

2.) im “schokoladen“, 15.05.

der “schokoladen” ist vergleichsweise gut gefüllt. aber jenna ist nicht da. auf der gästeliste stehen wir aber.
die band besteht heute nur aus zwei personen, die eher jammen. wirkt hypnotisierend und improvisiert.



*name

*e-mail

web site

leave a comment


mit dem absenden dieses formulars stimmen sie der zweckmäßigen speicherung und veröffentlichung der eingegebenen daten (minus e-mail-adresse) zu.
alle kommentare werden moderiert, zeitverzögert freigeschaltet.
es werden keine kommerziellen seiten via comment verlinkt.