“blouse” @ “comet club”

blouse” sind eine wunderbare band aus portland. sie schreiben bislang primär scheinbar singles. songs mit airplaytauglicher durchschnittslänge. die musik ist quasi die elektropop-version von shoegaze oder so. ergo: wunderschön.
für mich waren die bandmitglieder bislang eher phantome. live im berliner “comet club” waren die dann vier des trios nett anzusehen. die vierte im bunde scheint die jüngere schwester der sängerin charlie hilton sein. mag aber auch nur einbildung sein.
“blouse” veröffentlichen auf dem indie-label “captured tracks“, das u.a. auch für “the soft moon” und “craft spells” verantwortlich war.
das self-titled album von “blouse” enthält 10 im allerbesten sinne (nämlich unique, hypnotisch, schön) eingängige tracks. es ist dringend zu empfehlen.
im “comet club” in kreuzberg spielten sie gestern, am 13.02.
hier sind clips:


firestarter/controller


official video zu “into black”


“time travel” @ “bowlegs session


teilen:

  • Digg
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Mixx
  • Google Bookmarks
  • blogmarks
  • MisterWong.DE
  • MySpace
  • Netvibes
  • Reddit
  • StumbleUpon
  • Technorati
  • Tumblr
  • Twitter
  • Webnews.de
  • Wikio
  • Yahoo! Bookmarks
  • Yigg
  • Live

related:
  • chelsea wolfe in berlin
  • “still corners” @ “silbergold”
  • no joy @ berlin
  • esben & the witch @ frankfurt
  • autolux in berlin

  • *name

    *e-mail

    web site

    leave a comment



    4 + = ten

    alle kommentare werden moderiert, zeitverzögert freigeschaltet.
    es werden keine kommerziellen seiten via comment verlinkt.
     

    zuletzt