“diese leute sind offensichtlich dumm”

norman paech über die “bak shalom” in einem radio corax-interview, das bei commander master chief zu finden ist.

für den mann, der “etwas mehr mut gegenüber israel1 in partei und fraktion einfordert, sind die vorwürfe gegen ihnzusammengerührt” und unsinn, denn das existenzrecht israels erkenne er ja an. und antiimperialismus ließe er sich schon gar nicht vorwerfen, denn die solidarität mit “antiimperialistischen bewegungen” wie “in kuba und der unterstützung der plo” seien ja für die linke eine “historische” tradition.

im übrigen habe sich der jugendverband “solid” mittlerweile von “bak shalom” distanziert.
das verwundert nicht, bewirbt der auf seiner neuen feschen website ja auch so sinnvolle dinge wie eine “afghanistan-konferenz” unter dem motto “der taliban dem frieden eine chance – truppen raus aus afghanistan!” mit norman paech in persona plus seinem kollegen und genossen, dem anderen antiimperialistischen außenpolitischen sprecher, wolfgang gehrke, sowie genossin buchholz und den weiteren üblichen figuren wie z.b. ippnw, attac und “friedenskooperation” (“60 jahre nakba – ein grund zum trauern“).

als gysi auf seiner sagenumwobenen rede mit dem existenzrecht israels kokettierte, weilte paech gerade im kongo2. und auch beim bevorstehenden parteitag der linkspartei am kommenden wochenende wird er nicht dabei sein. er geht lieber zum katholikentag.
er wartet ab, denn er prophezeit, daß “die presse” bald ihr interesse verlieren wird.

jungle world über den bevorstehenden parteitag:
hinterm tellerrand geht’s weiter
(weitere artikel vorerst nur in der print-ausgabe)
im jungle-blog: “entweder oder nicht” (ivo bozic)

“bak”-gründungsmitglied s. voigt im tagesspiegel: “an israels seite

mini-linksammlung zu norman p.:
antizionismus in der linken – norman paech als außenpolitischer sprecher untragbar (bak shalom, 2008)
judenhass als völkerrecht (lizas welt, 2008)
antisemitInnen-kundgebung zur “al-nakba” (riotpropaganda, 2008)
zum geburtstag viel paech (wind in the wires, 2008)
die orientierungslosigkeit der linken in der irak-frage (iraq-info.com, 2008)
hamas in den bundestag (jungle world, 2006)
paech und schwefel (jungle world, 2005)
paech bei der “jihad-jugend” (2008)


teilen:

  • Digg
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Mixx
  • Google Bookmarks
  • blogmarks
  • MisterWong.DE
  • MySpace
  • Netvibes
  • Reddit
  • StumbleUpon
  • Technorati
  • Tumblr
  • Twitter
  • Webnews.de
  • Wikio
  • Yahoo! Bookmarks
  • Yigg
  • Live
  1. quelle: notizen zur veranstaltung “palästina- ein politischer reisebericht”,.pdf []
  2. quelle: taz []

related:
  • israelsoli III
  • israelsoli I
  • paech ermittelt
  • kundgebung gegen die mehrheit
  • lafontaine, dehm und die terroristen

  • *name

    *e-mail

    web site

    leave a comment



    8 − seven =

    alle kommentare werden moderiert, zeitverzögert freigeschaltet.
    es werden keine kommerziellen seiten via comment verlinkt.
     

    zuletzt