ringo deathstarr @ comet club

ja, das ist shoegaze. manche nennen es revival. aber u.a. diese band zeigt, es ist kein zombie-revival. es mag teilweise wie “my bloody valentine” auf ecstasy klingen. es klingt teilweise auch nach “no age”. so oder so: “ringo deathstarr“, also die drei süßen auf dem video, waren vor relativ vollem haus @ comet club sehr überzeugend und angenehm und haben die gitarrenwände routiniert geliefert, nach denen ich mich lange jahre lang gesehnt habe. es ist eigenständige musik, obgleich bislang nur unzulänglich in konsumfertige partikel gegossen. ein anfang ist das aktuelle album “color trip“. davor gab es nur ep’s.
hier sind zwei tracks als video:


two girls/tambourine girl


teilen:

  • Digg
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Mixx
  • Google Bookmarks
  • blogmarks
  • MisterWong.DE
  • MySpace
  • Netvibes
  • Reddit
  • StumbleUpon
  • Technorati
  • Tumblr
  • Twitter
  • Webnews.de
  • Wikio
  • Yahoo! Bookmarks
  • Yigg
  • Live

related:
  • “still corners” @ “silbergold”
  • “blouse” @ “comet club”
  • no joy @ berlin
  • esben & the witch @ frankfurt
  • seefeel @ berlin

  • 25 Sep 2011, 20:43
    by Peter


    comment:

    Ja, Ringo Deathstarr sind echt gut – wohlmodulierter Lärm, wie er sein soll :-)

    *name

    *e-mail

    web site

    leave a comment



    two + = 3

    alle kommentare werden moderiert, zeitverzögert freigeschaltet.
    es werden keine kommerziellen seiten via comment verlinkt.
     

    zuletzt