das abu bakr rieger fiasko


vor einigen tagen hatte “planet hop” auf dieses video mit einer live-performance des herausgebers der “islamischen zeitung” [edit: und vorstandsmitglied des “islamrats”], andreas abu bakr rieger, aufmerksam gemacht, in dem der schwäbelnde konvertit vor der islamistischen “kalifatstaatsbewegung” als publikum u.a. die nicht hundertprozentige effizienz des holocaust bedauert.
der blogger greasepaint mustache hatte sich dann des videos angenommen und die zwischen riegers auswürfen stattfindenden simultanübersetzungen frei interpretierend rückübersetzt. das ergebnis war extrem lustig.
leider wurden mittlerweile bei youtube sowohl das orginal als auch die persiflage gelöscht (dazu greasepaint hier), weswegen letztere mit freundlicher genehmigung des urhebers nun hier zu finden ist. gute unterhaltung.


teilen:

  • Digg
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Mixx
  • Google Bookmarks
  • blogmarks
  • MisterWong.DE
  • MySpace
  • Netvibes
  • Reddit
  • StumbleUpon
  • Technorati
  • Tumblr
  • Twitter
  • Webnews.de
  • Wikio
  • Yahoo! Bookmarks
  • Yigg
  • Live

related:
  • die anti-khan-show
  • verloren im nachrichtendschungel
  • “gibt es einen zeitgemäßen islam?”
  • turban und hakenkreuz
  • al-kaida: wählt linkspartei!

  • 7 Apr 2010, 9:10
    by Claus


    comment:

    Die Sache liegt mehr als 16 Jahre zurück, Abu Bakr Rieger war damals jung und unerfahren. Wer kennt nicht dieses Gefühl, dass man sich sie zu Aussagen oder Handlungen überreden lässt, um Symphatie und Anerkennung zu erreichen? Es fängt in der Schule an, dann im Beruf und setzt sich fort. Wichtiger ist der Jetztzustand und hier unterscheidet sich Abu Bakr Rieger z.B von vielen Politikern, die Ihre Fehler nicht eingestehen können und so tun als wäre nichts gewesen. Heißt es nicht aus seinen Fehlern lernen? Ich denke Abu Bakr Rieger hatt aus seinen Fehlern gelernt.

    11 Apr 2010, 13:56
    by dissi


    comment:

    schlechte ausrede für den vernichtungswunsch. ich denke, dieser setzt sich bis heute in seinem konvertitendasein indirekt fort, eventuell mit manchmal gezügelter wortwahl. er war ja noch jahre später mit sufistischem antisemitismus (al-murabitun) und der auch im video sich selbst unterwürfig entgegengebrachten radikal-islamistischen “kalifatstaatsbewegung” verbandelt und so weiter. ich denke, abu bakr blieb seiner beschissenen ideologie bis heute treu, selbst wenn er sich heute aus taktischen gründen nicht mehr direkt auf den “gerechten kampf” der deutschen im 2. weltkrieg beziehen sollte.

    14 Jun 2011, 14:23
    by Columbus


    comment:

    Dieses Video ist Tatsache- vor 20 Jahren. Der Rest des Artikels beruht einfach auf Behauptungen und selbst gemachten Vorstellungen! Aus diesem Grund ziehe ich die Zeitung vor, denn journalistisch ist diese Internetseite nicht brauchbar. Wer sich populistisch instrumentalisieren lassen will- bitte schön.
    Für mich NEIN DANKE

    14 Jun 2011, 14:44
    by dissi


    comment:

    see above.

    16 Jun 2011, 9:17
    by Columbus


    comment:

    Mal sehen was “Dissi” in 16 Jahren über seine Kommentare denkt….

    16 Jun 2011, 23:05
    by dissi


    comment:

    naja immerhin habe ich nicht den misserfolg meiner großväter in sachen judenvernichtung bedauert.

    *name

    *e-mail

    web site

    leave a comment


    mit dem absenden dieses formulars stimmen sie der zweckmäßigen speicherung und veröffentlichung der eingegebenen daten (minus e-mail-adresse) zu.
    alle kommentare werden moderiert, zeitverzögert freigeschaltet.
    es werden keine kommerziellen seiten via comment verlinkt.